Du hast Nachwuchsbekommen!

Statt GLÜCK fühlst du den Familienblues!

 

Du warst mal organisiert, stark und strukturiert?

Gerade bist du ein Vulkan mit brodelnden Gefühlen, fühlst dich ohne festen Boden unter den Füßen!

 

Alle erzählen von den wahnsinnigen Gefühlen der LIEBE zum Kind?

Doch Du hast Angst auszusprechen, was Du wirklich fühlst?

Dein Leben "passiert" einfach ohne Dich?

warum ist das nur alles so? Überlastung, Traurigkeit, emotionale Erschöpfung

Damit aus einem Babyblues keine psychische Krankheit wird ist es wichtig sich über die Ursachen zu informieren.

 

Die Ursachen der Erkrankung sind vielfältig!

Genauso vielfältig und unterschiedlich kann das Erscheinungsbild dessen sein, von dem was Sie momentan empfinden und wie es Ihnen körperlich geht.

 

Ein Anzeichen von einer Überlastungsreaktion ist die Emotionale Erschöpfung.

 

Dies ist auch oft der Grund, warum es so besonders schwer ist, Babybluesberatung anzunehmen.

Selber ist es für einen längst nicht immer zu erkennen, dass eine erneute Veränderung der Weg zum Ziel sein kann.

 

Die Ursache dieser Erkrankung ist niemals die Schuld der Mutter oder die Schuld von einem anderen Familienmitglied!

 

Die Ursachen für die veränderten Gemütszustände nach einer Geburt sind haben viele Gründe!

Soziale Faktoren:

 

z.B. die Neufindung in die Mutterrolle und die familiäre Situation, anspruchsvolle Kinder, kein Unterstützungssystem  u.a.

 

Psychische Faktoren:

 

Verlust der Selbstständigkeit, traumatische Erfahrungen in der Schwangerschaft oder während der Geburt, Beziehungsprobleme, Perfektionismus, Kontrollverlust, Identitätskrise; u.a.

 

Schwierigkeiten in der Schwangerschaft selber:

 

Fehlgeburt, Frühgeburt,  langes Warten auf eine Schwangerschaft, Abstillen durch Medikamente.

 

Natürlich tragen auch die Hormonveränderungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt zu einem biochemischen Ungleichgewicht und zahlreichen Veränderungen bei.

 

Wie du siehst, es tragen viele Belastungsfaktoren dazu bei, dass du schnell in ein großes Ungleichgewicht deiner Gemütszuständen gerätst.

Verzweiflung und Wut? Machst Du dir Sorgen?

Versunken im Chaos

In den ersten Wochen und auch Monaten nach einer Geburt, ist es nicht immer ganz einfach einen bestimmten Rhythmus in das neue Familienleben zu bekommen.

Die Einfindung in den Tagesablauf ist oftmals schwierig.

Erholungsphasen sind für alle Beteiligten wichtig!

Werden Zeiten zur Erledigung des Haushaltes, der Ruhe, der Zweisamkeit oder anderer Dinge doch noch sehr vom Neuzuwachs bestimmt,so ist es wichtig, den Alltag neu zu struckturieren.

 

Junge Familie, Zusammenhalt
Liebe muss erst wachsen!

Ich arbeite flexibel mit dir!

Oftmals fehlt es uns und auch unseren Familienangehörigen an Übergangshilfen;

 von der Schwangerschaft zum Mutter- und Vatersein.

 

Hast Du dir alles ganz anders vorgestellt?

Fühlst Dich unsicher und ängstlich?

Hast Du das Gefühl, allen anderen Müttern geht „das neue Leben leichter von der Hand?

Hattest Du eine überwältigende Geburtserfahrung?

Hast Du ein untröstliches, schreiendes Baby und fühlst dich machtlos?

Leidest Du unter Still- und Schlafproblemen?

Erlebst Du Verunsicherung von außen?


Du brauchst ein Ziel!

In Deiner Beratungs- /Coachingzeit hast Du den Raum um individuelle und tragfähige Entscheidung zu treffen, wie Deine Probleme lösbar werden. Ich begleite Dich. Zusammen schauen wir uns Deine Ressourcen und vorhandenen Möglichkeiten an.

 

Hier geht's um Dich!

Du brauchst Unterstützung die perfekt auf Dich und Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist!

Ich zeige Dir wie Du es schaffst, Dich als Frau und Mutter wohl zu fühlen!